Ausgangspunkt: Fleck (83661 Lenggries) Der kleine Ort liegt 3 km südlich von Lenggries an der B13 Richtung Achensee. Biegen Sie in Fleck von der B13 in die Straße "Hohenreuth" ein. Am Ende der Straße beim Waldrand befindet sich ein kostenloser Wanderparkplatz. Hier startet die Wanderung.
Charakter: Meist schmaler Pfad mit vielen Wurzeln und steil.
Aufstieg in Std.: 2
Abstieg in Std.: 1,5
Einkehr: Lenggrieser Hütte (1338m)
Gehzeit gesamt/Std.: 3,5
Höhenmeter: Bis Lenggrieser Hütte: 620 hm, bis Seekarspitze weitere 260 hm
Streckenverlauf: Fleck - Lenggrieser Hütte - Seekar - Lenggrieser Hütte - Fleck
Anmerkungen: Der Weg von Fleck ist teilweise nur mager beschildert, deshalb sollte man wachsam sein, um nicht an Wegweisern vorbeizulaufen. Die Wegweiser variieren und sind teilweise mit Lenggrieser Hütte oder Seekar beschriftet.

Diese Tour ist auch als Wintertour geeignet: Dann ist es sehr zu empfehlen, kleine Steighilfen für die Schuhe mitzunehmen, da im oberen Teil der Weg sehr häufig stark vereist ist. Aber auch dann, wenn kein oder nur wenig Schnee vorhanden ist, ist der Weg bis zur Lenggrieser Hütte sehr rutschig, weil er stark von Wurzelwerk durchsetzt ist. Deshalb ist bestes Schuhwerk dringend notwendig. Auf der West-Terrasse der Lenggrieser Hütte kann ab Mittag bis zum Sonnenuntergang die Sonne und der Ausblick auf das Isartal genossen werden.

 






Größere Kartenansicht